Haider für Fußfessel bei allen Asylwerbern:
"Ich könnte es mir für jeden vorstellen"

In einem Interview in aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" verschärft der Kärntner Landeshauptmann und BZÖ-Chef Jörg Haider seine zuletzt erhobene Forderung nach elektronischen Fußfesseln für kriminelle Asylwerber: "Ich könnte es mir aber auch für jeden Asylwerber vorstellen."

Dass sein Vorschlag gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstoßen würde, befürchtet Haider nicht. "Die wird nichts dagegen haben. Das tut ja nicht weh und ist nur eine Sicherheitsgarantie für die Österreicher."

Auch sonstige Einwände will der BZÖ-Chef nicht gelten lassen: "Sie könnten auch nichts dagegen haben, wenn Österreich beschließen würde, dass jeder Asylwerber permanent von der Polizei überwacht wird. Das ist nicht verboten", erklärt Haider im "profil"-Interview.

Das vollständige Interview lesen Sie im aktuellen profil Nr. 34/08!