Hilfe gegen die Gelsenplage: Kann man Gelsen betrunken machen?

Die Gelsenplage gehört bekanntlich zu den wenigen nennenswerten Nachteilen eines lauen Sommerabends. Kann man an dem garstigen Viehzeug vielleicht grausam Rache nehmen, indem man ein paar Biere kippt, bevor die Biester angreifen?

Dies in der Hoffnung, die Insekten mögen nach dem Biss in die alkoholversetzte Blutbahn selbst volltrunken durch die Lüfte taumeln? Antwort: ja, zumindest bis zu einem gewissen Grad.

Ausschlaggebend ist naturgemäß, wie viel Alkohol der Mensch zuvor vernichtet hat - und er muss schon ordentlich tanken, damit auch die Gelse was davon hat: Schlürft sie Blut mit einer Alkoholkonzentration von einem Promille, so zeigten Tests, erreicht der Pegel beim Insekt etwa 0,5 Promille.

Autofahren dürfte die Gelse damit zwar nicht mehr, einen veritablen Vollrausch schleppt sie aber erst heim, wenn der Wirt an die fünf Promille im Blut hätte.

(Red)