Hypo Alpe-Adria: Kranebitter tritt zurück

Hypo Alpe-Adria: Kranebitter tritt zurück

Der Chef der staatlichen Kranbitter hat heute die Mitarbeiter und die Eigentümer darüber informiert.

Bis zur Aufstellung der Halbjahresbilanz Ende August will er sein Amt noch ausüben, wie die Bank mitteilte. Sein Vertrag wäre noch bis 2016 gelaufen.

+++ Hypo Alpe-Adria: EU drohte schon vor einem Jahr mit Schließung +++

(APA/Red)