© profil.at

Kulturtipp
10/12/2009

Kulturtipp: Hollywood in Vienna

Gala-Konzert: Hollywood in Vienna

Was wäre Hollywood ohne die emigrierten Wiener Komponisten? Max Steiner etwa, 1888 in Wien als Maximilian Raoul Steiner geboren, komponierte Filmmusiken zu Klassikern wie „King Kong“, „Casablanca“ oder „Vom Winde verweht“. Beim heurigen Gala-Konzert im Wiener Konzerthaus werden nicht nur Werke von Steiner zu hören sein, auch US-Prominenz gibt sich die Ehre: der 5-fache Oscar Preisträger John Barry nämlich, der für zahlreiche bombastische James-Bond-Soundtracks, aber auch für große Thriller wie Arthur Penns „The Chase“ (1966) verantwortlich zeichnet, wird mit dem neu geschaffenen Max Steiner Award ausgezeichnet. Das Konzert ist zwar bereits ausverkauft, aber es gibt eine Warteliste auf der Homepage für Restkarten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.