Margaret Thatcher ist 87-jährig gestorben

Margaret Thatcher ist 87-jährig gestorben

Die frühere britische Premierministerin Margaret Thatcher (87) ist gestorben. Thatcher starb am Montag an den Folgen eines Schlaganfalls, wie ihr Sprecher Lord Timothy Bell unter Berufung auf die Familie Thatcher bekannt gab.

Die als "Eiserne Lady" bekannt gewordene konservative Politikerin hatte bereits mehrere Schlaganfälle erlitten. Nach Angaben ihrer Tochter war sie seit Jahren dement. Sie hatte sich nur noch selten in der Öffentlichkeit gezeigt.

Konservativ und scharfzüngig
Die am 13. Oktober 1925 geborene Thatcher machte sich vor allem durch den Falkland-Krieg um die gleichnamigen Inseln gegen Argentinien und ihre Rolle innerhalb der damaligen Europäischen Gemeinschaft einen Namen. Ihre Worte "Ich will mein Geld zurück", mit denen sie den sogenannten "Britenrabatt" beim Gemeinschaftsbudget durchsetzte, sind legendär geworden. Dem in die Krise geratenen Vereinigten Königreich verordnete sie in den 80er Jahren eine radikale, konservativ-liberale Rosskur.

+++ Lesen Sie hier: Viel hat sich seit Margaret Thatcher nicht geändert: Frauen in der Politik werden mit Kritik an ihrem Stil, ihrem Aussehen und ihrer Stimmlage verunsichert (profil 10/2012) +++

Sie war auch für ihre Scharfzüngigkeit und Pointiertheit bekannt. Im Folgenden einige ihrer Aussprüche im Wortlaut:

"Ich glaube nicht, dass es zu meinen Lebzeiten einen weiblichen Premierminister geben wird." (In einer BBC-Sendung 1973, sechs Jahre bevor sie Regierungschefin wurde)

"Jede Frau, die versteht einen Haushalt zu führen, wird dem Verständnis des Problems, ein Land zu führen, näher sein."

"So etwas wie die Gesellschaft gibt es nicht (. . .) Es gibt einzelne Männer und Frauen, und es gibt Familien."

"Die 'britische Krankheit' mit Sozialismus zu kurieren war, als ob man versuchte, Leukämie mit Blutegel zu heilen."

"Ich will mein Geld zurück." (Beim EG-Gipfel in Dublin 1979, um eine Neuverhandlung des Gemeinschaftsbudgets zu erreichen)

(APA/Red.)