Meinl-Gutachter soll aus Ausland kommen:
Havraneks Ablöse an Bedingung geknüpft

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat Richterin Bettina Deutenhauser ihren Beschluss zur Abberufung von Meinl-Gutachter Thomas Havranek mit einer Auflage versehen. Sollte Havraneks Enthebung wegen angeblicher Befangenheit Rechtskraft erlangen, muss die Staatsanwaltschaft Wien einen "geeigneten Sachverständigen, sofern möglich, aus dem europäischen Ausland" bestellen.

Die Staatsanwaltschaft wird Deutenhausers Beschluss vor dem Oberlandesgericht Wien anfechten, dessen Entscheidung wird nicht vor August erwartet. Bis dahin ruhen die Ermittlungen.

Lesen Sie mehr über den Fall Meinl im aktuellen profil 28/09!