Österreich vs. USA: Live-Stream und Infos

Österreich vs. USA: Live-Stream und Infos

Die neue Ära von Marcel Koller als Fußball-Teamchef startet heute gegen die USA. 20 Tage nach seiner Vertragsverlängerung trifft die ÖFB-Auswahl in einem freundschaftlichen Länderspiel im Wiener Ernst-Happel-Stadion auf die Vereinigten Staaten (mit Co-Trainer Andreas Herzog).

Nach der verpassten WM-Qualifikation richten Österreichs Team-Fußballer ihren Blick auf die EM 2016 in Frankreich. Das knapp einwöchige Trainingscamp in Spanien und das Testmatch am heutigen Dienstag ( Live-Stream ab 20.45 Uhr live in ORF eins ) in Wien gegen die USA gilt für Bayern-Star David Alaba und Co. als Startschuss für neue Aufgaben.

Test und Ernstfall
Der Schweizer Trainer Marcel Koller will gegen die USA einen erfolgreichen Spagat zwischen Test und Ernstfall hinlegen. Die USA sind als 13. der FIFA-Weltrangliste recht deutlich über Österreich (aktuell Platz 53) zu stellen und daher auch für Koller Favorit. „Aber mit Leidenschaft, Spielwitz, Selbstvertrauen und Ruhe am Ball können wir ihnen wehtun.”

„Das ist kein Freundschaftsspiel, sondern vielmehr ein Testmatch”, erklärte Kapitän Christian Fuchs. "Mit dem Trainingslager in Spanien ist für jeden einzelnen und für ganz Fußball-Österreich der Startschuss für die EM-Qualifikation erfolgt", meint der Kapitän.

+++ Fußball-Nationalteam wehrt sich mit offenem Brief gegen "Österreich"-Berichte +++

„Die USA haben sich für die WM qualifiziert und sind dementsprechend ein sehr guter Gegner. Das ist eine Mannschaft, die über die Kampfkraft kommt, aber auch spielerische Qualitäten hat”, sagte der Niederösterreicher.

Österreich : USA – Live-Stream ab 20.45 Uhr in der ORF-TVthek

Die Ära eins von Teamchef Marcel Koller ist analysiert und aufgearbeitet. Eine der Lehren aus den Analysen lautete gemäß Fuchs: „Wir haben anhand von Zahlen und Fakten deutlich gesehen, dass wir in den Qualifikations-Spielen im Schnitt viel stärker als in den Testpartien waren. Da müssen wir besser werden. Das liegt in unserer Hand, da ist jeder Spieler gefordert.”

Österreich : USA 2:1 (0:0), am 19. Juni 1990 bei der WM in Italien

„Starker Gegner”
Martin Harnik freute sich auf „ein sehr schönes Duell gegen einen sehr starken Gegner“. Für den Offensivspieler des VfB Stuttgart hatte bereits das abschließende WM-Quali-Match auf den Färöer so etwas wie Testspielcharakter, „und dieses Spiel sind wir ja sehr gut angegangen“. „So wollen wir es auch gegen die USA machen. Wir wollen das Jahr gut abschließen“, erklärte Harnik.

Bayern-München-Superstar David Alaba strich die Entwicklung der USA in den vergangenen Jahren und die gute Arbeit von Jürgen Klinsmann und Österreichs Rekordkicker Andreas Herzog hervor: „Die USA haben viele Schritte nach vorne gemacht. Sie sind bei der WM dabei und ein guter Testgegner für uns. Und sie haben vor allem ein ausgezeichnetes Trainerteam.“

Österreich vs. USA: ein Sieg, eine Niederlage
Heute treffen die Mannschaften zum dritten Mal aufeinander. Die Ergebnisse der bisherigen Partien:

19. Juni 1990: Österreich : USA 2:1, WM in Italien

22. April 1998: Österreich : USA 0:3, Freundschaftsspiel in Wien

19. November 2013: Österreich : USA (ab 20:45 Uhr)

+++ Mögliche Aufstellung Österreich – USA +++

Österreich: Almer (Energie Cottbus/GER, 12/0) - Klein (Red Bull Salzburg, 16/0), Dragovic (Dynamo Kiew/UKR, 26/0), Hinteregger (Red Bull Salzburg, 0), Fuchs (Schalke/GER, 59/1) - Kavlak (Besiktas Istanbul/TUR, 28/1), Alaba (Bayern München/GER, 30/6) - Harnik (VfB Stuttgart/GER, 41/10), Hinterseer (Wacker Innsbruck, 0), Arnautovic (Stoke City/ENG, 31/7) - Janko (Trabzonspor/TUR, 36/15)

Ersatz: Lindner (Austria, 5/0), Özcan (Ingolstadt/GER, 1/0) - Suttner (Austria, 9/0), Wimmer (1. FC Köln/GER, 0), Garics (Bologna/ITA, 37/2), Prödl (Werder Bremen/GER, 44/4), Ortlechner (Austria, 9/0), Ivanschitz (Levante/ESP, 65/12), Leitgeb (Red Bull Salzburg, 35/0), Zulechner (SV Grödig, 0), Burgstaller (Rapid Wien, 7/0)

Fraglich: Prödl (Oberschenkelverletzung)

Es fehlen: Junuzovic (Sprunggelenksverletzung, Adduktorenverletzung), Pogatetz (mehrere Brüche im Gesicht), Weimann (Oberschenkelverletzung), Sabitzer (Achillessehnenverletzung)

USA: Howard (Everton/ENG, 94/0) - Evans (Seattle Sounders, 16/1), Gonzalez (Los Angeles Galaxy, 15/0), Cameron (Stoke City/ENG, 22/1), Beasley (Puebla/MEX, 112/17) - Bradley (AS Roma/ITA, 81/11), Jones (Schalke/GER, 36/2) - Bedoya (Nantes/FRA, 24/1), Kljestan (Anderlecht/BERL, 43/4), E. Johnson (Seattle Sounders, 60/19) - Altidore (Sunderland/ENG, 64/21)

Ersatz: Hamid (D.C. United/1), S. Johnson (Chicago Fire/4) - Brooks (Hertha/GER, 1/0), Lichaj (Nottingham/ENG, 9/0), Orozco (Puebla/MEX, 11/3), Diskerud (Rosenborg Trondheim/NOR, 15/2), Shea (Stoke City/ENG, 24/2), Boyd (Rapid/AUT, 11/0), Johannsson (Alkmaar/NED, 5/1), Wondolowski (San Jose Earthquakes, 16/6), F. Johnson (Hoffenheim/GER, 6/0)

Es fehlen: Donovan (Knöchelverletzung), Dempsey (Oberschenkelverletzung)

Das Ernst-Happel-Stadion in Wien


Größere Kartenansicht

(APA/Red)