© profil.at

"profil"-Umfrage: ÖVP überholt SPÖ
06/25/2009

ÖVP überholt erstmals SPÖ: Bundeskanzler Faymann verlor außerdem an Zustimmung

Auch in Kanzlerfrage: Faymann nun hinter Pröll

Auch in der Kanzlerfrage verliert die SPÖ den Spitzenplatz: Bei der Möglichkeit, den Kanzler direkt zu bestimmen, hätten derzeit 25% ÖVP-Chef Josef Pröll gewählt (zuletzt 23%), Kanzler Werner Faymann käme wie vor vier Wochen auf 23%. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache hält weiterhin bei 9%, auf Grünen-Chefin Eva Glawischnig kämen abermals 6% der Stimmen.

Faymann verlor im vergangenen Jahr an Zustimmung
SPÖ-Chef Werner Faymann schnitt bei der Frage, wie sich die Meinung gegenüber den Parteichefs im vergangenen Jahr verändert habe, schlechter ab als ÖVP-Chef Josef Pröll: Jeweils 20% der Österreicher meinten, sie hätten von Pröll nun eine bessere beziehungsweise schlechtere Meinung (bei 54% änderte sie sich nicht). Trister ist das Ergebnis für die SPÖ: Nur 10% halten jetzt mehr von Faymann als noch vor einem Jahr. 16% der Befragten geben laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage hingegen an, sie hätten nun ein schlechteres Bild vom SPÖ-Vorsitzenden. Bei 68% blieb die Meinung unverändert. Jeweils 6% wollten sich nicht äußern.

Lesen Sie mehr über die Österreichische Innenpolitik im "profil" 26/09!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.