Originalgrafiken von
Christian Ludwig Attersee
in limitierte Auflage

Anlässlich der großen Attersee-Retrospektive in der BROTKunsthalle zu erstehen.

Christian Ludwig Attersee ist einer der vielseitigsten Künstler Österreichs. Er ist Gründerfigur der „Neuen österreichischen Malerei“ und vertrat Österreich 1984 bei der Biennale in Venedig. Das spezifisch Österreichische kann Attersee nicht verleugnen: Ironie und ein unverwechselbarer Wortwitz in der Betitelung, ambivalente, hintergründige Bedeutungen von Motiven zeichnen seine Arbeiten aus, die durch ihren figural-symbolischen Stil, leuchtende Farben und dynamischen Pinselstrichen gekennzeichnet sind. Attersee zählt zu den wichtigsten Vertretern der österreichischen Gegenwartskunst, und seine Arbeiten haben dadurch besonders hohe Wertsteigerungspotenziale.

Vom 23. März bis 23. Mai 2013 wird in der BROTKunsthalle die große Attersee-Ausstellung „Das Schachfleisch. Leinwandbilder 1992/93-2013“ gezeigt. Aus diesem Anlass bieten wir profil-Lesern in Zusammenarbeit mit der Galerie Hilger zwei ausgewählte Grafiken von Christian Ludwig Attersee zum Sonderpreis von je € 490.- statt € 590.-. Den neuen Attersee-Katalog im Wert von € 30.- gibt es für profil Abonnenten gratis dazu.

Nutzen Sie diese einzigartige Möglichkeit! Bestellen Sie hier oder rufen Sie +43 1 512 53 15 an.

Künstler-Portrait: Christian Ludwig Attersee * 28. August 1940
Der 1940 in Pressburg/Slowakei geborene Christian Ludwig Attersee übersiedelte 1944 nach Österreich, er lebt heute in Wien und Semmering in Niederösterreich. Als einer der großen Segelsportler Österreichs verbrachte Attersee seine Jugend in Aschach bei Linz und am Attersee in Oberösterreich – daher das Pseudonym Attersee. Seine erfolgreiche Ausstellungstätigkeit begann er in den 1960er-Jahren, und seit seinen Gegenstandserfindungen (1964-66) im Bereich der Erotik und des Alltags gilt Attersee als eigenständiger Mitbestimmer der europäischen Pop Art.