Pühringer und Pröll führen, Häupl verliert: Ranking der Landeshauptleute

Liebkinder: Josef Pühringer und Erwin Pröll führen das Ranking der Landeshauptleute seit Jahren an. Wiens Bürgermeister Michael Häupl ist der große Verlierer.

Bei den Regierungsverhandlungen haben die Landeshauptleute ein gewichtiges Wort mitzureden - und das nicht ohne Grund: Sie genießen nicht nur im eigenen Bundesland, sondern auch österreichweit deutlich mehr Vertrauen als die Bundesregierung.

Oberösterreichs Landeschef Josef Pühringer (ÖVP) und der Niederösterreicher Erwin Pröll (ÖVP) führen das Ranking der Landeshauptleute seit Jahren an. Der Steirer Franz Voves (SPÖ) konnte im Vergleich zum APA/OGM-Vertrauensindex 2010 13 Prozentpunkte zulegen und kommt auf Platz drei, den zuletzt die zurückgetretene Salzburger Landeschefin Gabi Burgstaller (SPÖ) belegt hatte. Der große Verlierer heißt Michael Häupl (SPÖ): Er hat zehn Prozentpunkte verloren und ist bundesweit als Einziger im Minus.

F. D.