Rechte Rache

Der Ausschluss des EU-Abgeordneten Andreas Mölzer aus der FPÖ kann von den blauen Tiefwurzlern natürlich nicht so einfach hingenommen werden.

Mölzer: Die reinste Umvolkung is dos.
Stadler: So schlimm waren ja nicht amal die Alliierten.
Mölzer: Wir werden mit den Herrschaften deutsch reden müssen.
Stadler: Weil so kann ma mit der Nationalmannschaft nit umspringen.
Strache: I hätt ja guate Lust, an Biermops auszurufen.
Stadler: Da musscht aber aufpassen. Geistig isch der Alte zwar hinüber, aber körperlich klappt’s no ganz guat.
Strache: Drum tät i ja a die Haubner fordern.
Mölzer: Mit der kannst höchstens um die Wett stricken.
Stadler: Wenn scho Kampf, dann Kampf-Abstimmung. Schad nur, dass wir damit nicht no ein paar Jahre warten können.
Mölzer: Wieso?
Stadler: Weil wir dann mit den Stimmen von meinen und den Rosenkranz-Kindern locker die Absolute hätten.
Strache: De hamma doch auch so. I mein, mit mir als Kandidaten … Schließlich bin i ja quasi der junge Haider.
Stadler: Heißt das, du vertrottelst uns au irgendwann?
Strache: I hab sogar scho an Slogan für mei Kandidatur: Egal ob Türke, Russe oder Tschetnik – Zahn um Zahn ist meine Technik!
Mölzer: Nit schlecht. Oba was, wenn der orange Kern do größer is?
Stadler: Dann gründen halt wir eine neue Partei. Zurück zur reinen Lehre! Die Grundsätze hoch und die Fahne au!
Strache: Und mei Slogan passert a no immer.
Stadler: Freunde, wir sind gerüschtet! Und i geh jetzt
wieder Unterschriften sammeln.
Strache: Nur eins no, wegen der Haubner …
Mölzer: Was denn?
Strache: I strickert gar net so schlecht.