<i><small>Umfrage:</i></small>
Sonntagsfrage

Die Umfragewerte der Regierungsparteien bleiben im Vergleich zum Vormonat relativ konstant.

Würde am Sonntag der Nationalrat gewählt, käme die SPÖ laut der vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung für profil durchgeführten Umfrage mit 29% auf Platz eins. Die Kanzlerpartei hat gegenüber dem Vormonat einen Prozentpunkt verloren.

Die Freiheitlichen haben ihr Umfragetief vom Vormonat überwunden und kommen mit 26% (plus 2 Prozentpunkte) wieder auf Platz zwei. Die ÖVP stagniert bei 24%. Die Grünen würden bei Nationalratswahlen einen Prozentpunkt gewinnen und kämen auf 14%, das BZÖ verlöre einen Prozentpunkt und käme auf 3% und damit nicht mehr in den Nationalrat.

Kanzlerfrage
In der Kanzlerfrage stürzten Werner Faymann und Michael Spindelegger um jeweils drei Prozentpunkte ab. Faymann käme somit auf 19%, ÖVP-Obmann Spindelegger würde 14% der Stimmen bekommen, könnte man den Kanzler direkt wählen. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kann um zwei Prozentpunkte auf 13% zulegen. Grünen-Chefin Eva Glawischnig verliert im Vergleich zum Vormonat einen Prozentpunkt und kommt auf 5%.

(Red)