© profil.at

SPÖ vor FPÖ, ÖVP an dritter Stelle
05/14/2011

Umfrage: SPÖ vor FPÖ, ÖVP an dritter Stelle

Umfrage. Keine Aufbruchstimmung in der ÖVP

Die SPÖ liegt derzeit 2% vor der FPÖ: Würden am Sonntag Nationalratswahlen stattfinden, kämen die Sozialdemokraten laut der vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung im Auftrag von "
profil durchgeführten Umfrage auf 28% der Stimmen, sie haben sich im Vergleich zum April um einen Prozentpunkt gesteigert.

Die Freiheitlichen bleiben konstant Zweiter mit 26%. An den schlechten Werten der ÖVP hat auch das neue Team um Michael Spindelegger bisher nichts geändert. Sie hält im Vergleich zur April-Erhebung ihr Ergebnis von 23% – Aufbruchstimmung sieht anders aus. Auch die Grünen bleiben unverändert bei 15%, während das BZÖ nur noch 4% der Österreicher wählen würden (zuletzt 6%).

In der Kanzlerfrage liegt Werner Faymann klar vorn, auch wenn er im Vergleich zur April-Erhebung einen Prozentpunkt einbüßte. 21% würden ihn wählen, gäbe es die Möglichkeit, den Bundeskanzler direkt zu bestimmen. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache rückt mit 13% (plus ein Prozentpunkt) an die zweite Stelle und verweist Vizekanzler Michael Spindelegger, der auf 12% absackte (minus 1 Prozentpunkt), auf Platz drei. Grünen-Chefin Eva Glawischnig konnte zulegen und käme auf 8% (zuletzt 6%).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.