Uups!

Schon nach kaum mehr als einem halben Jahr ist die FPÖ draufgekommen, dass sie die nun erfolgten Pensionskürzungen mitbeschlossen hat. Teufel auch!

Haider: Ein böser Betriebsunfall!
Prinzhorn: Ein unsäglicher Fehler!
Haider: Aber nicht mit uns, Herr Schüssel!
Haubner: Na ja.
Haider: Was?
Haubner: Genau genommen scho.
Prinzhorn: Oba nur, weil de Schwarzen nix gsagt und stattdessen böswillig gwartet ham, ob ma selber lesen, was ma beschließen.
Haider: Und des is ja wohl ein Skandal! I mein, mir ham sowieso nur 18 Abgeordnete – und von denen kann grob gschätzt grad amol die Hälfte lesen. Des wissen de ganz genau!
Haubner: Oba du warst do bei die Verhandlungen a dabei!
Haider: Ma, i hab so viel zum Lesen – die Society-Spalten, die Brief vom Seif Gaddafi, die deutschen Heldensagen. Mei Tag hat a nur 24 Stund!
Prinzhorn: Jedenfalls müss ma jetzt entschlossen so tun, als hätt ma damit nix z’tun.
Haubner: Des kömma ja an sich ganz guat.
Haider: I werd einen flammenden Appell an den Schüssel richten, dass er des in Ordnung bringen muss.
Haubner: Wär’s möglich, dass ihm des wurscht sein wird?
Haider: Des is mir do wurscht, ob ihm des wurscht is! Hauptsach, i bin der Rächer der Enterbten.
Prinzhorn: Und außerdem kömma immer no damit drohen, dass ma ..., dass ma ... Kömma grad mit irgendwas drohen?
Haider: Na. Oba tuan sollt ma’s trotzdem. Droh i halt mit aner Blockade der Gesundheitsreform.
Haubner: Oba glaubt’s ihr net, dass ma uns damit no lächerlicher machen?
Prinzhorn: Lächerlich? Wir?
Haider: Manchmal versteh i di net, Uschi.