<i><small>Umfrage:</i></small>
Sonntagsfrage

Vermögensteuer - <i><small>Umfrage:</i></small>
Sonntagsfrage

Die SPÖ gewinnt in den Umfragen im Vergleich zum Vormonat zwei Prozentpunkte dazu und landet mit 27% auf Platz eins. In der Kanzlerfrage kann Werner Faymann einen Prozentpunkt zulegen, während Frank Stronach leicht verliert.

Würde am Sonntag der Nationalrat gewählt, käme die ÖVP laut der vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung für profil monatlich durchgeführten Umfrage mit 24% (plus ein Prozentpunkt) auf Platz zwei.

Die FPÖ verliert gegenüber der letzten Umfrage einen Prozentpunkt und würde mit 21% auf Platz drei landen. Die Grünen kommen auf zwei Prozentpunkte weniger als zuletzt (13%). Das Team Stronach stagniert bei 10%, das BZÖ bei 2%.

Faymann legt zu
In der Kanzlerfrage kann Werner Faymann im Vergleich zum Vormonat einen Prozentpunkt zulegen und kommt auf 18%. ÖVP-Obmann Spindelegger würde ebenfalls einen Prozentpunkt zulegen und auf 15% kommen, könnte man den Kanzler direkt wählen. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache käme auf 11% (plus ein Prozentpunkt). Grünen-Chefin Eva Glawischnig verlöre einen Punkt und käme auf 6%. Frank Stronach würden 7% zum Kanzler wählen (minus ein Prozentpunkt).

(Red)

Quelle: Karmasin Motivforschung, n=500.