Video über Madoff-Diskussionsrunde: Gewährt Einblicke in Geschäftspraktiken

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, gewährte der des Milliardenbetrugs verdächtige US-Investmentmanager Bernard L. Madoff im Rahmen einer Roundtable-Diskussion am 20. Oktober 2007 erstaunliche Einblicke in sein System. Dies geht aus einem Videomitschnitt hervor, der auf der Internetplattform YouTube abzurufen ist. Darin erklärt Madoff vor Publikum, dass er den Wertpapierhandel automatisiert und damit "den Faktor Mensch aus der Gleichung herausgenommen" habe. Madoff: "Wir hatten früher etwa 40 Leute, die täglich 300.000 Transaktionen durchführten. Jetzt bewegen sieben Leute das gleiche Volumen." Oder: "Je besser ein Geschäft für Ihren Kunden ist, umso schlechter ist es für Sie." Und weiter: "Jetzt, wo der Computer die Arbeit macht, könnte man auch ihn so programmieren, dass er Vorschriften bricht, aber wir sind noch nicht so weit."

Zur Arbeit der US-Finanzaufsicht SEC meint Madoff: "Ich bin den Regulatoren sehr eng verbunden, ich würde auch nicht sagen, dass das was sie tun, schlecht ist, schließlich hat meine Nichte soeben einen von ihnen geheiratet."

Lesen Sie die ganze Geschichte im profil 40/08!