Spenden in Österreich

2010 gilt als Rekordjahr: Die Österreicher haben laut Fundraising Verband Austria insgesamt 460 Millionen Euro gespendet, die Naturkatastrophen in Haiti und Pakistan spielten dabei eine große Rolle.

Heuer wird ähnlich viel Geld zusammenkommen, die Schwerpunkte 2011 sind das Beben in Japan und die Dürre in Afrika. Spendenweltmeister sind die Österreicher dennoch ­keine. Zwar geben im Vergleich zu anderen Staaten mehr Menschen Geld (74 Prozent), sie spenden aber kleinere Beträge. Das liegt daran, dass vor allem Klein- und Mittel­verdiener Geld für Notleidende geben, Großspender gibt es hierzulande fast keine.