Aus einem nahen Land

Aus einem nahen Land

Ein filmisches Essay von Manfred Neuwirth

Schauplatz des Films ist Kritzendorf, eine kleine Gemeinde an der Donau nordwestlich von Wien. Familie Vitovec, die Nachbarn des Filmemachers, leben vom Weinbau. Gezeigt wird ihr Alltag, die Männer im Weinberg, die Frauen beim Binden der Erntedankkrone und dazwischen Bilder, die unwirklich anmuten wie aus einem Sciene-Fiction-Film. Manfred Neuwirth erkundet ihm vertrautes Terrain. AUS EINEM NAHEN LAND ist die Einladung, diesen Mikrokosmos namens Heimat neu zu entdecken – eine beglückende Übung in Sehen, Hören und Konzentration.

Wie man aus dem scheinbar bekannten ein aufregendes visuelles Abenteuer machen kann, das demonstriert Manfred Neuwirth einmal mehr virtuos.
ray Filmmagazin

*profil verlost 5x 2 Karten für die Premiere am 27.03. im Filmhaus Kino am Spittelberg. Im Anschluss findet ein Gespräch mit Regisseur Manfred Neuwirth und profil-Ressortleiter Stefan Grissemann statt. Teilnahme unter www.profil.at/film (Teilnahmeschluss: 20. 03. 2015)

Dieses Formular ist bereits abgelaufen.