Brücken bauen: Von klassischer Musik zu Pop

Marie Spaemann mit Cello auf dem Rücken.

Marie Spaemann mit Cello auf dem Rücken.

Mit ihrem klassischen Cellospiel gewann Marie Spaemann zahlreiche Preise. Dass klassische Musik und Pop kein Widerspruch sind, will Spaemann am 29. Oktober in intimem Rahmen beweisen.

Ihr pop-souliges Singer-Songwriter Projekt “Mela” führte die Cellistin Marie Spaemann auf Tour mit Elektroswingstar Dunkelbunt. Jetzt will Spaemann Klassik mit Pop verbinden:

Marie Spaemann spielt Schumanns Cello-Konzert.

Im Abendprogramm “Bridges” im Schwarzberg spielt sie gemeinsam mit der Pianistin Christiane Karajeva erst die verträumte César Franck Sonate für Violoncello und Klavier, gefolgt von ihrem ersten Album als Singer-Songwriterin: “Mela -The Moony Sessions”.

Marie Spaemann spielt "Lovesong".

Ein Tipp für vielseitige Musikliebhaber, die an einem Abend die Brücke von Klassik zu Modern schlagen wollen.

INFOBOX

BRIDGES - Mela Marie Spaemann/Christiane Karajeva
Donnerstag, 29. Oktober, 20h
Schwarzberg, Schwarzenbergplatz 10
1040 Wien