© Deutsche Grammophon

Kultur
04/27/2016

Max Richter spielt Vivaldi Recomposed und The Blue Notebooks in Krakau

Max Richter spielt Vivaldi Recomposed und The Blue Notebooks in Krakau

Im Herbst 2015 präsentierte Richter seine phänomenales Album "Sleep", eine achteinhalb Stunden lange Arbeit, die der Hörer am besten beim Schlafen hören soll. 2008 gewann der Komponist den Europäischen Filmpreis für seine Musik für die oscargekrönte Dokumentation "Waltz with Bashir". Am 1. Mai spielt der Brite nun Stücke aus dem frühen Album "The Blue Notebooks" (2004) und seinen Vivaldi-Interpretation aus "Recomposed" (2012). Eine seltene Kombination des Pianisten.

Max Richter vereint scheinbar gegensätzliche Genres wie Popmusik und Klassik, Punk Rock und Ambient, Post-Rock und Elektronik. Im Zentrum steht dabei ein minimalistischer Zugang, der klassische Musik mit der Dynamik unseres modernen Lebens verbindet.

Max Richter ICE Classic Series Sonntag, 1. Mai, 20 Uhr ICE Kraków Congress Centre Krakau, Polen Hier geht's zur Veranstaltungsseite!