Marko Feingold

Marko Feingold, einer der letzten Zeitzeugen des Holocaust.

© Stadtkino Filmverleih

profil-Premiere
09/22/2021

profil-Filmpremiere: MARKO FEINGOLD - EIN JÜDISCHES LEBEN

profil lädt am 30. September zur Premiere eines Filmes ein, der einen der letzten Zeitzeugen des Holocaust portraitiert.

MARKO FEINGOLD - EIN JÜDISCHES LEBEN dokumentiert die schicksalhaften Ereignisse und Wendungen im Leben von Marko Feingold sowie sein Überleben in der wohl dunkelsten Epoche der Geschichte. Marko Feingolds Erlebnisse in der NS-Diktatur bestimmten sein gesamtes Leben – die Wahrnehmung der eigenen Biografie bis hin zur Wahrnehmung der Gegenwart. Der Film portraitiert einen der letzten Zeitzeugen des Holocaust – unterstützt von bisher unveröffentlichtem, äußerst ungewöhnlichem Archivmaterial.

profil, Blackbox Film & Media und Stadtkino Filmverleih freuen sich, Sie zur profil-Premiere des Filmes MARKO FEINGOLD - EIN JÜDISCHES LEBEN von Christian Krönes, Florian Weigensamer, Christian Kermer und Roland Schrotthofer einzuladen! Die Veranstaltung findet in Anwesenheit von Hanna Feingold und dem Filmteam statt, wir freuen uns weiters über persönliche Worte von Oskar Deutsch (Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien) und Willi Mernyi (Vorsitzender des Mauthausen Komitees Österreich).

Die Moderation übernimmt profil-Redakteurin Angelika Hager.

 

profil-Premiere:

MARKO FEINGOLD - EIN JÜDISCHES LEBEN

Am Donnerstag, den 30. September 2021 um 19:00 Uhr

Stadtkino im Künstlerhaus | Akademiestraße 13 | 1010 Wien

Rest-Tickets können bis 18:30 Uhr an der Abendkassa erworben werden.

Gewinnen Sie Karten für das Event:

profil verlost 10 x 2 Karten für profil LeserInnen:

Mitmachen per E-Mail bis So., 26. September 2021 unter [email protected]. Schreiben Sie uns ein Mail mit dem Betreff: EIN JÜDISCHES LEBEN

Die GewinnerInnen werden am Mo., 27. September 2021 via Mail verständigt.

 

Offizieller Kinostart: 1. Oktober 2021

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.