Wagnerischer Größenwahn. Rammstein-Sänger Till Lindemann
Wagnerischer Größenwahn. Rammstein-Sänger Till Lindemann

© Getty Images

Kultur
05/25/2016

Rammstein live in Wien: Das beste Album ist …?

Rammstein live in Wien: Das beste Album ist …?

Man weiß nicht, was Bombastrock ist, bevor man Rammstein gesehen hat. Wo die deutsche Band hinkommt, versuchen Amerikaner ihre Texte mitzusingen, selbst Franzosen stimmten ein, wenn die Band von Sodomie, Seelenpein und Albträumen fantasiert. Im Mittelpunkt: Sänger Till Lindemann. Wagnerischer Größenwahn, Halloween, Hassliebe und Pathos, dazu Provokationen am laufenden Band. Die Rockband, 1994 in Berlin gegründet, ist nicht nur im deutschsprachigen Raum aktiv, sondern vor allem in den USA und Südamerika kommerziell erfolgreich.

Rammstein gegen die Bundesrepublik

Ein neues Album gibt es indes nicht. Die Band befindet sich gerade im Rechtsstreit mit der Bundesrepublik Deutschland. Rammstein verlangt 66.000 Euro Schadenersatz für die zeitweise Indizierung ihres letzten Albums „Liebe ist für alle da“ (2009). Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hatte den Song „Ich tu dir weh“ sowie eine Abbildung im CD-Booklet als „verrohend“ und „sittenwidrig“ eingestuft. Aufgrund dieser Entscheidung musste Rammstein – nach eigener Darstellung – knapp 85.000 Tonträger vernichten oder einlagern. Das Verwaltungsgericht in Köln hatte die Indizierung nach einem halben Jahr wieder aufgehoben, weil nicht ausreichend zwischen Kunstfreiheit und Jugendschutz abgewogen worden sei.

Am 3. Juni gastiert die Band um Till Lindemann am Wiener Rock in Vienna.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.