Sommernachtskonzert 2016 in Schönbrunn

Sommernachtskonzert im Schlosspark Schönbrunn in Wien

Sommernachtskonzert im Schlosspark Schönbrunn in Wien

Frankophile Musikliebhaber kommen beim diesjährigen Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schlosspark Schönbrunn auf ihre Kosten.

Die Wiener Philharmoniker werden sich am 26. Mai unter Semyon Bychkov gänzlich auf französische Komponisten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts konzentrieren. Für den Dirigent ist es das Debüt bei dem Konzertereignis in Wien.

Aber auch für das Orchester selbst gibt es ein Novum: Erstmalig führen die Philharmoniker nämlich Francis Poulencs Konzert für zwei Klaviere und Orchester d-Moll auf. Als Solistinnen sind Katia und Marielle Labeque zu erleben. Weiters darf sich das Publikum bei freiem Eintritt auf Werke von Georges Bizet , Hector Berlioz und Maurice Ravel freuen.

Vor dem Konzert sind ab 16 Uhr Videoporträts der fünf Preisträger des Jugendwettbewerbs "BePhilharmonic" zu sehen. Das Gewinnerensemble groovin'Tango quINNtett tritt um 19.50 Uhr live auf. Das 13. Sommernachtskonzert wird ab 21.05 Uhr live auf ORF 2 ausgestrahlt.

Das Programm des 13. Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schönbrunner Schlosspark (26. Mai):

Georges Bizet: Farandole aus L'Arlesienne, Suite Nr. 2
Hector Berlioz: Rakoczy Marsch aus "La Damnation de Faust", op. 24
Francis Poulenc: Konzert für zwei Klaviere und Orchester, d-Moll, FP 61
Maurice Ravel: Daphnis und Chloe, Suite Nr. 2
Maurice Ravel: Bolero, Ballett für Orchester