<small><i>Rainer Nikowitz</i></small>
Die Fahne hoch!

Michael Jeannée - <small><i>Rainer Nikowitz</i></small>
Die Fahne hoch!

"Krone"-Postler Michael Jeannée braucht ein wenig Aufmerksamkeit und schleimt deshalb Jogi Löw mit Nazi-Parolen an.

profil: Glückwunsch zu Ihrem Coup, Herr Jeannée! Kaum lässt man ein bisschen den Nazi raushängen, regen sich schon wieder alle auf, was?
Jeannée: Moment amoi! Bevor ma anfangen: Gibt's was Gscheites zum Trinken in dem Puff da?

profil: Es ist neun Uhr früh. Jeannée: Eben. Die Fahne hoch, die Reihen dicht !profil: Leider. Wir haben nichts da.
Jeannée: Kein Wunder, dass ihr alle so verweichlicht seid's und euch schon beim kleinsten Stahlgewitter anscheißt's.

profil: Da bin ich ganz bei Ihnen. Ich sag ja immer: Wer alt genug ist, ein vollkommen weichgesoffener Alkoholiker zu sein, ist auch alt genug zum Sterben.
Jeannée: Heast, du Volksschädling! Willst du den totalen Krieg?

profil: Um Gottes willen, nein! Mit so einem Titanen des geschriebenen Wortes? Am Ende machen Sie mir noch die Motorsäge.
Jeannée: Das war bitte ein hochsympathischer Auftritt von mir. Wenn dieser Piefke-Giftler net gwesen wär , dieses unwerte Leben da.

profil: Aber sagen Sie einmal: Was ist mit der Chefredaktion der "Krone" los? Die haben Ihnen doch glatt Ihre erste Tranche Naziparolen in der Morgenausgabe rausgestrichen!
Jeannée: Unterm Führer hätt's des net geben.

profil: Sie meinen den seligen Dichand senior?
Jeannée: Der war noch hart wie Kruppstahl. Aber jetzt...

profil: Wenn alle Stricke reißen und Ihre Meinungsfreiheit dort weiterhin mit Füßen getreten wird, können Sie sicher noch zur "Aula" gehen.
Jeannée: Kommt drauf an.

profil: Worauf?
Jeannée: Ham die dort was Gscheites zum Trinken?

rainer.nikowitz@profil.at