© Udo Titz

Heinz-Christian ... wer?
06/01/2019

Rainer Nikowitz: Heinz-Christian ... wer?

HC Strache würde sein EU-Mandat nur allzu gerne annehmen. Das sorgt nicht flächendeckend für Begeisterung.

von Rainer Nikowitz

Hofer: Sag’s eam du. Kickl: Wieso immer i? Hofer: I kann des net. Rein menschlich. Und da hast du ja net so a Problem. Kickl: Also bitte! I hab dieses leere Gefäß damals doch erst befüllt! I hab den Mann gemacht! Eam jahrelang vorgekaut, was er sagen soll. Und vor allem: was nit! Hofer: Na ja. Umso besser. Dann hört er ja auf di.

Kickl: Jetzt hat er scho amol zrucktreten miassn. A zweites Mal warat voll de Härtn. Hofer: I waaß. Oba der kann des Mandat unmöglich annehmen! Des unterläuft unser erfolgreiche „War da was?“-Strategie. Im Normalfall ham unsere treuen Wähler mit unserer Hilfe in drei Monat vergessen, dass es jemals einen HC Strache geben hat. Kickl: Unsere Wähler? Niemals! Hofer: Okay. Fünfe? Sechse? Kickl: In einem! Hofer: Aber so wern eam uns alle dauernd unter die Nasen reiben. Kickl: Wir brauchen an Versorgungsjob für eam.

Hofer: I weiß net, ob’s dir aufgfallen is, aber wir waraten grad aus der Regierung gflogen. Mir ham kane mehr. Kickl: Parteiintern? Hofer: Wos soll er da bitte machen? Fliegende Zahnsteinentfernung? Oder doch eher des Antikorruptionsreferat leiten? Kickl: Wenns in an fensterlosen Raum is und eam nie wieder wer siecht – von mir aus! Hofer: Dann hat er immer aber no Facebook. Kickl: Ah ja! Und i hab kan Bundestrojaner mehr … Hilft nix: Dos miass ma eam a verbieten. Hofer: Stimmt. Des sagst eam aber a du. Kickl: Wer sagt eigentlich, dass immer du der Good Cop sein derfst? Hofer: Der … HC? Kickl: Wer?