© Walter Wobrazek

Kopf oder Zahl
06/10/2016

Rainer Nikowitz: Kopf oder Zahl

Die Flüchtlingsobergrenze wird wohl nicht halten.

von Rainer Nikowitz

Kern: 11.000. Sobotka: Mehr! 18.950. Blümel: Viel mehr! Drölftausendbillionenzigtrilliarden. Ungefähr. Kern: Und wer wären nachher Sie? Blümel: Ihr schlimmster Albtraum. Kern: Mein schlimmster Albtraum is, i komm auf die Vernissage, ja? Und auf einmal schießt’s mir siedend heiß ein: mei Hosn! Sobotka: Des kenn i. I hab im Traum a oft kane an.

Kern: Kinderkram! Es is viel ärger: Meine is von der Stangen! Blümel: Ihre Sorgen hätt i a gern. Kern: Wenn i ma Ihna so anschau, bin i geneigt, des zu glauben. Sobotka: Wir müssen jedenfalls dringend was unternehmen. Kern: Des hab i mit meine 11.000 eh scho probiert. Und dann sagst du, es san viel mehr. Blümel: De Zahl mit windige Rechentricks obedrucken kann aber net die Lösung sein. Kern: A andere werma aber net haben, wenn in zwei, drei Monat der 37.501. vor der Grenz steht. Sobotka: Die Notverordnung! Mit der schaff ma’s!

Kern: I muss gestehen, diese Zahlendiskussion interessiert mi net besonders. Blümel: So isses Ihnen ja bei der ÖBB a scho gangen. Kern: San Sie am End der uneheliche Sohn vom Lopatka? Sie san dem so ähnlich. Sobotka: Er hat scho Recht. Wenn die Obergrenz net hoit, dann lern ma alle miteinander an nassen Fetzen aus der Nähe kennen. Kern: Ui. Da müsst i mi jedenfalls vorher umziehen. Sobotka: I eigentlich net. Kern: Es hat alles seine Vorteile. A wenn ma’s net glei sieht. Blümel: Wir gehen aber sicher net mit Ihnen unter. Treten Sie doch am besten einfach glei wieder zurück. Kern: Der Papa muss so was von stolz sein!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.