© Udo Titz

Rainer Nikowitz: Nicht mit dem Fahrer sprechen!
02/01/2020

Rainer Nikowitz: Nicht mit dem Fahrer sprechen!

Letzte Woche in einem Busfahrertreff in der Wachau. Mittagspause.

von Rainer Nikowitz

Heinz: Und? Was hast du heit für a Fuhr? Karl: A hagliche. Heinz: Haglicher als unlängst mei Heizdeckentour mit an Bus voller nach Kälte lechzender saudischer Touristen kann’s a net sein. Karl: De verstehst wenigstens net. I meine scho. Heinz: Was hast denn leicht? An Betriebsausflug von ana Telefonsex-Bude? Karl: Betriebsausflug kummt hin. Aber bei denen heißt er „Klausur“.

Heinz: Du hast an Schippel Nonnen zum Heurigen gführt? Führst du’s zruck a wieder? Vielleicht geht ja dann was, wann’s fett san. Karl: De Regierung! I hab den Kurz und de andern Hansln zu ihrer Klausur gführt. Heinz: Oha. Da wird eher weniger gehen. Karl: Gackern umanand wie de Teenager. Brauch i des hören? Heinz: Des is Inszenierung, des macht ma heit so. Des verstehst du net. Aber sag, wie is’n der Kurz so? Karl: Als tät er zum ersten Mal auf Skikurs fahren. Typ aufgeregter Klassenstreber. Heinz: Und der Kogler, was is mit dem? Karl: Für den isses scho der dritte Skikurs. Und er behauptet, dass er bis jetzt no jedes Mal früher heimgschickt worden is. Heinz: Drum will i keine Skikurse mehr führen. I kann des Geplapper nimmer hören. I hab heut Freigänger aus Stein, de si im Kino „Die Eisprinzessin 2“ anschauen dürfen.

Karl: Beneidenswert. Heinz: Bis auf das Schluchzen. Aber vielleicht kannst ja die Chance nutzen und der Regierung sagen, was du von ihr willst. Als Bürger, ganz direkt. Karl: Wie jetzt? Heinz: Na ja. Hast du keinen Wunsch an die? Karl: Oh ja: Bleibt’s daham!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.