Rainer Nikowitz: Rundfunkenflug

Rainer Nikowitz: Rundfunkenflug

Die FPÖ nimmt bei ihrem dringendsten Regierungsprojekt also eine Anleihe bei Jörg Haider selig: Jetzt wird in den Redaktionsstuben für Ordnung gesorgt.

Hofer: Jetzt is des scho wieder passiert!
Strache: Na geh, des derf do net wahr sein! Hamma net den Burschenschaften, mit denen wir nix zu tun ham, eingebläut, sie sollen alle ihre Liederbücher verbrennen?
Hofer: Naa, des maan i net! Heut amoi kana von den bedauerlichen Einzelfällen.
Strache: Gott sei Dank! I hab scho a Mundecken von dem dauernden Distanzieren. Aber was is dann passiert?
Hofer: I war scho wieder net in der ZiB!
Kickl: Hu!
Hofer: I mein, zu was hamma s’ denn?

Kickl: Was hast denn heut überhaupt gmacht, wo die ZiB dabei sein hätt sollen?
Hofer: I hab mir am Stellwerk Kohfidisch eine Fahrdienstleiter-Kappe aufgsetzt und dann in ein Pfeiferl hineingeblasen.
Kickl: Aha. Wieso?
Hofer: So halt.
Strache: Hmm. Und was hättst dir in dem Beitrag so ungefähr als Text vorgstellt ghabt?
Hofer: Na ja … Am ehesten hätt i an so was gedacht wie: „Verkehrsminister Norbert Hofer setzte sich heute am Stellwerk Kohfidisch eine Fahrdienstleiter-Kappe auf und blies dann in ein Pfeiferl.“
Kickl: Haaße Gschicht.

Strache: Und wirklich starke Bilder.
Hofer: Drum sag i ja.
Strache: Na, wart’s nur, es Falotten! Bald gibt’s wieder die Nachrichten, die des Volk will. Also: wir!
Kickl: Wer is eigentlich diese Woche Stargast bei unserer ORF-Reality­Soap „Hängt ihn höher“?
Strache: I hätt mir gedacht, desmal nehma den Pariasek.
Hofer: Den Sportvogel? Warum denn des? Is des net a ziemlicher Abstieg nach dem Fake-News-Wolf?
Strache: Der Pariasek hat unlängst „Karl-Heinz“ zu mir gsagt! Vor alle Leut!
Kickl: Na ja, i weiß nit … Is dos wirklich so wüd? I mein, überleg amol: Ana, der zu einem freiheitlichen Spitzenmann „Karl-Heinz“ sagt und net Englisch kann – früher wär des der Gorbach gwesen.

Strache: Du wirst do net ernsthaft glauben, dass des ka Absicht war! Der hat des ganz bewusst gmacht, der linkslinke Schneemann! Um mi zu desavü…, desawui…, desav… Und des is des Nächste, was ma verbieten, wenn ma mit der Pressefreiheit fertig san: Fremdwörter!
Kickl: I würd auf dem Wolf draufbleiben. Weil, wenn ma dem sein Skalp ham, den von der Zechner, vom Dittlbacher – dann hamma alle anderen a. Weil dann traut si eh kana mehr aufmucken.
Strache: Jetzt klagt mi der Wolf sogar. Kann ma si des vorstellen? Dabei hab i eh „Satire“ dazugschrieben, wie i eam als Lügner bezeichnet hab. Da bin i jetzt oba gspannt, was meine Satirikerkollegen dazu sagen. Ob die Kunst nämlich a dann no frei is, wenn der Künstler net links is.
Hofer: Hör ma auf mit die Künstler. Mir is da was aufgfallen, passt’s auf: Wenn Kunst von können kommen tät – dann heißert’s ja Könst. Was sagt uns des?

Strache: De Künstler san die Nächsten. Schreib’s auf de Listen!
Kickl: Da stehen die do scho längst. I hab mein Orbán scho glernt, mach dir kane Sorgen.
Hofer: Und wenn ma uns endlich den Weg durch den ORF freigschossen ham – wen nehma denn dann als
General?
Strache: Na ja. Da wird dann wohl der Kurz ein Wörtchen mitreden.
Hofer: Glaubst? Dann auf amoi? Bis jetzt is er erfreulich ruhig.
Kickl: Glaubst, de Schwarzen ham kan Zorn auf die ganzen Reportergfraster? De san doch in Wirklichkeit wie immer froh, wenn wir die Drecksarbeit machen.
Strache: Wir braucherten wen als General, der Quote und Haltung vereint.
Hofer: Felix Baumgartner.
Kickl: Hä?

Hofer: Na ja. Der bringt sogar Quote, wenn er einfach wo obefallt. Und er hat in praktisch jeder Frage die richtige Ansicht.
Strache: Wir können aber a den Vilimsky Harald nehmen.
Kickl: Des wird ja immer besser. Wieso den?
Strache: Weil ma den immer nehmen, wenn uns ka anderer einfallt. Sonst wär er ja nie was worden.
Kickl: Ihr seid’s net mit dem nötigen Ernst bei der Sach. Vielleicht sollt ma uns vorerst do auf die Abschaffung der Zwangsgebühren konzentrieren.
Strache: Da spielt aber die ÖVP garantiert net mit. Nimm ihr jeden einzelnen unbequemen Journalisten am Küniglberg – wurscht. Nimm ihr des Geld für die Landesstudios – uiiije!
Hofer: Der Graf Martin vielleicht? Der hätt Journalismus-Erfahrung. Und kane Skrupel. Dann für die Kultur den Gabalier, für Wissenschaft den Erich von Däniken, Religion … Ob der Laun vielleicht no an Job will?
Kickl: Wir san die FPÖ: Dos heißt – zuerst klären wir die Sachfragen. Dann erst das Personelle.
Strache: Der war guat! Also: Was mach ma wirklich?
Kickl: Die ORF-Zwangsgebühreneinkommen thematisieren! Is euch aufgfallen, dass sie „Wolf“ auf „Golf“ reimt?
Strache: Regieren is geil!

rainer.nikowitz@profil.at