© Udo Titz

Rainer Nikowitz: Ungebrochen!
02/19/2018

Rainer Nikowitz: Ungebrochen!

Der neue Wiener Bürgermeister Michael Ludwig wird sein Team umbauen.

von Rainer Nikowitz

Brauner: I mach mir Sorgen. Frauenberger: Um Wien? Brauner: Um mi! Frauenberger: Irgendwas wird si scho ergeben. Des traut si der net, dass er uns komplett abmontiert. Brauner: Und die Finanzen! In anderen Händen als meinen! Net auszudenken! Des is ja alles net so einfach mit diesen Frankenkrediten und Cross-Boarder-Leasing und so. I hab a braucht.

Frauenberger: I wär zumindest no gern so lang blieben, bis des Krankenhaus Nord eröffnet. Brauner: No zehn Jahr? Ambitioniert! Frauenberger: Du redst scho wie de von der dunklen Seiten der Macht. Brauner: Eigentlich sollt er uns ja überhaupt im Amt lassen. Als Zeichen des guten Willens. Für de Basis, mein i. Frauenberger: De Basis hat aber grad den gwählt, der uns jetzt außehaut. Brauner: Die richtige Basis mein i. De echte SPÖ innerhalb der Partei formerly known as SPÖ.

Frauenberger: Jetzt weiß i endlich, wie es den Altvorderen gangen is. Brauner: Wie meinst? Wie’s in Pension gschickt worden san? Frauenberger: Oba nein! Jetzt weiß i a endlich, wie es is, im Widerstand zu sein. Brauner: Des stimmt. Des is a super Gfühl. Des Einzige, was a bissl unbefriedigend is … Frauenberger: Was? Brauner: Der Widerstand richtet si halt normalerweise eher net gegen die eigene Partei.

Frauenberger: Aber schau: Des war no nie da! Wir san Pionierinnen! Ma wird uns dereinst in einem Atemzug mit Rosa Luxemburg nennen! Brauner: Bledsinn. Frauenberger: Guat. Dann bist jetzt du dran mit Stimmung machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.