16-Jährige in Leoben wegen versuchten Mordes verurteilt

16-Jährige in Leoben wegen versuchten Mordes verurteilt

Schülerin fasste drei Jahre Haft aus, zwei Jahre mit Auflagen bedingt nachgesehen - Geschworene erkannten keine Notwehr - Urteil nicht rechtskräftig.

Die 16-jährige Obersteirerin, die 2013 ihrem Mitschüler mit einem Messer in den Bauch gestochen hatte , ist am Donnerstag von den Geschworenen im Landesgericht Leoben des versuchten Mordes für schuldig befunden worden. Die junge Frau fasste drei Jahre Haft aus, wobei ihr zwei Jahre bedingt - mit Auflagen - nachgesehen werden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die Geschworenen sahen keine Notwehr.

(APA/Red.)