Andreas Gabalier schafft es als Laudator für Peter Kraus ins Kanzleramt

Andreas Gabalier schafft es als Laudator für Peter Kraus ins Kanzleramt

Andreas Gabalier wird am 17. September im Bundeskanzleramt eine Laudatio auf Peter Kraus halten.

Der Sänger Andreas Gabalier wurde von Grünen und SPÖ heftig wegen seiner beim Formel-1-Grand-Prix in Spielberg vorgetragenen "Töchter“-freien Version der Bundeshymne kritisiert. Nun schafft er es sogar ins Kanzleramt. Gabalier wird am 17. September die Laudatio bei der Überreichung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an den Altrocker Peter Kraus halten. Das zuständige Kanzleramtsministerium sieht darin kein Problem, die Auswahl der Laudatoren obliege den Empfängern des Ehrenkreuzes. "Private Unterhaltungen“ zwischen dem die Auszeichnung überreichenden Kanzleramtsminister Josef Ostermayer und Andreas Gabalier sind laut dem Pressesprecher des Ressortchefs natürlich möglich.

(Red.)