WIEN: ANSCHLAG ODER AMOKLAUF IN DER INNENSTADT

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Österreich
11/02/2020

Anschlag in Wien: Der Katastrophenzug der Wiener Berufsrettung

Nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt ist der Katastrophenzug der Wiener Rettung im Einsatz.

Nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt war u.a. auch der Katastrophenzug der Wiener Rettung im Einsatz. Dieser besteht aus acht Fahrzeugen und Anhängern. Der Zug enthält einen leitenden Notarzt, eine Leichtverletzteneinheit, eine Versorgungseinheit, ein Rüstfahrzeug, eine mobile Leitstelle, eine Hauptinspektion und ein Einsatzfahrzeug der Seiltechnikgruppe.

Der leitende Notarzt ist für die Einsatzleitung an Ort und Stelle verantwortlich. In seinem Fahrzeug befindet sich neben notärztlicher Ausstattung auch ein Defibrillator. Begleitet wird der Notarzt von zwei Spezialfahrzeugen, die für den Transport leicht verletzter Personen zur Verfügung stehen kann. Alle Plätze verfügen über eine Sauerstoffversorgung. Die Busse bieten auch eine Unterkunft bei Evakuierungen. Das erforderliche Personal wird von im Dienst befindlichen Notarzt- und Rettungswagen beigestellt.

Mit der Leichtverletzteneinheit kommt auch ein schwerer Anhänger für die Versorgungseinheit mit. Der zehn Tonnen schwere Anhänger bietet eine Küche, einen Lagerraum und einen Aufenthaltsraum mit Propangas-Herd und Waschbecken mit Abwasserpumpe. Das Fahrzeug bringt größere Mengen an Verbands- und Infusionsmaterial sowie Tragbahren, Bergetücher und Decken in das Katastrophengebiet. Zudem birgt es u.a. zehn Vakuummatratzen, zehn Absaugpumpen, 50 Schutzanzüge und 50 Sicherheits-Gummistiefel.

Ein weiteres Fahrzeug bildet die mobile Leitstelle, die als Kommunikationseinrichtungen zur Kontaktaufnahme mit anderen Rettungsorganisationen und zur Einsatzkoordination am Unglücksort dienen soll. Das Auto enthält drei vollständig eingerichtete Einsatzleitstände, die synchron mit der Rettungsleitstelle arbeiten.

Die beiden letzten Fahrzeuges des Zuges sind die des Hauptinspektionssanitäter, der u.a. über ein Patientenleitsystem verfügt, und das Einsatzfahrzeug der Seiltechnikgruppe. Diese Gruppe verfügt u.a. über eine Spezialausrüstung zum Bergen und Sichern von Menschen, einem Aggregat mit Lichtmast und einem Anhänger für Beleuchtung und Stromversorgung. Auf diesem Anhänger befindet sich auch ein aufblasbares Zelt für Katastrophen- und Großunfalleinsätze.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.