© profil.at

Fundstücke
09/10/2013

Blog zur Wahl: Stronach und die Todesstrafe, Kondomtest der Grünen

Wahl-Blog. profil zeigt Highlights und Skurriles aus dem Online-Wahlkampf zur Nationalratswahl 2013

Von Philip Dulle und Stephan Wabl

+++ Wettanbieter-Ranking +++

Nicht nur Meinungsforscher sind verschiedener Ansicht, wie die Parteien bei den Wahlen abschneiden werden. Auch heimische Wettanbieter sind sich uneinig. Auf alle Fälle gilt: Wer auf das BZÖ setzt, kann reich werden. Welche Partei stellt nach der Wahl den Bundeskanzler? Die Quoten.

1. bwin

SPÖ: 1.25
ÖVP: 3.60
FPÖ: 15.00
Team Stronach: 101.00
Grüne: 201.00
BZÖ: 201.00

2. Interwetten

SPÖ: 1.40
ÖVP: 3.20
FPÖ: 10.00
Team Stronach: 100.00
Grüne: 100.00
BZÖ: 200.00

+++ YouTube-Fundgrube +++

Neue Spots - seit vergangener Woche im Netz

SPÖ
Dirty Campaigning: Die SPÖ veröffentlicht ihr "12-Stunden-Arbeitstag“-Bashing unter falschem Namen. Codename: "Käthe Kann“.

FPÖ
FPÖ-Feindbild Faymann: Ein Pensionist, ein Hackler und eine Mutter auf der Flucht vor dem Bundeskanzler. Dramatische Horror-Elemente inklusive. Zum Fremdschämen.

TEAM STRONACH
Mit Pathos à la Hollywood für "unsere Zukunft“. Beliebte Motive des Team Stronach: Hochwasserhilfe, harte Arbeit und Frank als Retter in der Not. Barack Obama lässt grüßen.

+++ Wahlkabinen-Ranking +++

1 Zivildienstdauer, Plastiksackerlsteuer und die Abschaffung lebenslanger Haft: Seit der Nationalratswahl 2002 ist die Wahlkabine (wahlkabine.at) im Einsatz und bietet mit ihren Fragen und den vom Benutzer gegebenen Antworten bessere Orientierung als so manches Parteiprogramm.

2 Karges Design, klassische Aufbereitung: Die Politikkabine (politikkabine.at) der Donauuniversität Krems liefert ähnliche Ergebnisse wie die Wahlkabine.

3 Offline-Wahlhilfe: Das Wirtschaftsmagazin "trend“ bietet in der aktuellen Print-Ausgabe 33 spezifische Fragen zur Wirtschafts- und Standortpolitik der Parteien. Merke: Es darf auch "weiߓ gewählt werden.

4 "Wer passt zu mir?“, fragt die "Wiener Zeitung“ und bietet 30 Fragen zur Wahl (wahlhelfer.wienerzeitung.at). Wermutstropfen: Kein Team Stronach im Wettbewerb.

+++ Social Media +++

Na Bravo!

Der große Eva-Kondomtest, Coolness-Check und Flirttipps: Die Grünen versuchen sich mit einem Magazin à la Bravo an die eigene Jugend zu erinnern. Eva Glawischnig als Pin-up-Poster zum Herausnehmen fehlt allerdings. Bemerkenswert: Auf Twitter und Facebook beschäftigt das "Grüne Mädchenmagazin“ in erster Linie die Generation 40+.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.