Bundesheer droht 2015 der Zusammenbruch

Bundesheer droht 2015 der Zusammenbruch

Bundesheer kann 2015 nicht einmal mehr die laufenden Kosten decken. Schon heuer muss das Verteidigungsministerium 45,4 Mio. Euro sparen, 2015 werden die Ausgaben neuerlich um 38 Millionen Euro gekürzt.

Waren im Finanzrahmen noch zwei Milliarden Euro budgetiert, bekommt das Bundesheer 2015 nur noch 1,8 Milliarden . Wie aus einem internen Arbeitsbehelf zum Heeresbudget 2012 hervorgeht, waren in diesem Jahr für Personalkosten 1,25 Milliarden Euro und für den Betrieb 550 Millionen Euro , in Summe also ebenfalls 1,8 Milliarden Euro, veranschlagt.

Für Neu- und Ersatzbeschaffungen standen dem Heer immerhin noch 450 Millionen Euro zur Verfügung. Da der Aufwand für Personal und Betrieb in den vergangenen zwei Jahren weiter stieg, kann das Heer mit dem für 2015 angesetzten Budget nicht einmal mehr Betriebs- und Personalkosten abdecken. Beschaffungen sind unmöglich. Bereits im März musste das Verteidigungsministerium die Ersatzteillieferungen für Pinzgauer, Puch G und Lkw stoppen.

(Red)