Glawischnig: "Ich wollte schon immer bei den ganz Großen dabei sein"

Glawischnig: "Ich wollte schon immer bei den ganz Großen dabei sein"

Eva Glawischnig wechselt die Fronten. Vergangenen Freitag gab die langjährige Chefin der Grünen bekannt, dass sie von nun an als "Verantwortungsmanagerin" für Novomatic arbeiten werde - ausgerechnet für jenen Glücksspielkonzern, den Glawischnig als Grünen-Politikerin jahrelang für seine Praktiken scharf kritisiert hatte. Auch ihre Parteimitgliedschaft legte sie am Freitag zurück.

Eva Glawischnig über Novomatic, das Glücksspiel und ihr Selbstverständnis - ein Sinneswandel

"Wenn es um ein so wichtiges Gesetz wie das Glücksspielgesetz geht, wo Existenzvernichtungen innerhalb von wenigen Nachmittagen passieren, dann ist es sehr wohl gerechtfertigt, da einzuwenden und die Rückverweisung dieses Gesetzes vorzuschlagen."

Eva Glawischnig zur Glücksspielgesetzes-Novelle, Juni 2010

"Ein Lungenkrebskranker ist für die Verwandten mindestens so schlimm wie ein durch Glücksspiel Pleite Gegangener."

Juni 2011

"Die Grünen sind nicht käuflich."

Juli 2011

"Ich denke, dass die, die halt Geld haben, Einfluss haben, wie die Novomatic, ich spreche es auch offen aus, auch wirklich Gesetze beeinflussen."

April 2017

"Man kann unerwünschte gesellschaftliche Erscheinungen wie Spielsucht nicht wegverbieten."

2. März 2018

"Novomatic ist im Wesentlichen ein Hightechkonzern."

2. März 2018

"Ich wollte schon immer bei den ganz Großen dabei sein."

Eva Glawischnig zu ihrem neuen Job, 2. März 2018

Die Grünen über Eva Glawischnig und ihren neuen Job bei Novomatic - eine Empörungswelle

"Das haben wir gebraucht wie einen Stein am Schädel."

Maria Vassilakou , Wiener Grünen-Chefin, 2. März 2018

"Eva Glawischnig hat mir in einem Gespräch zugesichert, dass sie ihre Mitgliedschaft bei den Grünen zurücklegt."

Werner Kogler , Grüner Bundessprecher, 2. März 2018

"Dann bekämpfen wir die Praktiken von Novomatic halt auch gegen eine Nachhaltigkeitsmanagerin Eva Glawischnig."

Sigi Maurer , Grüne Ex-Nationalratsabgeordnete, 2. März 2018

"Mir tun alle Menschen leid, die Geld mit so etwas verdienen müssen."

David Ellensohn , Klubchef der Wiener Grünen, 2. März 2018

"Ich bin sprachlos."

Lambert Schönleiter , steirischer Grünen-Chef, 2. März 2018

"Glücksspiel gehört wieder unter die vollständige Kontrolle der Republik Österreich, im Sinne eines bestmöglichen SpielerInnenschutzes. Private Glücksspielkonzerne wie Novomatic tun das Gegenteil."

Johannes Rauch , Grüner Umweltlandesrat in Vorarlberg, 2. März 2018

"Das Verhältnis der Grünen zu Novomatic bleibt unverändert."

Helga Krismer , niederösterreichische Grünen-Chefin, 2. März 2018

"Tipp: Wennst dich für jemanden in die Schusslinie stellst, schau drauf, dass du dich ein Jahr später nicht wie ein Volltrottel fühlst."

Michel Reimon , Grüner EU-Abgeordneter, 2. März 2018

"Was ist mit den Machenschaften des Novomatic-Konzerns? Was ist mit der Spielsucht, die Tausende Familien zerstört? Ich kann euch gar nicht sagen, wie enttäuscht ich bin."

Bêrîvan Aslan , Grüne Ex-Nationalratsabgeordnete, 2. März 2018