Austrian Vice Chancellor Werner Kogler attends a news conference, in Vienna

© REUTERS / LEONHARD FOEGER

Zitate der Woche
06/18/2021

"Ich bin ja nicht von der Sado-Maso-Truppe"

Der Gesundheitsminister sperrt die Clubs auf, der Kanzler frohlockt und Faßmann lässt die Masken fallen: Die Politik-Zitate der Woche.

"Dass Menschen, die seit fünf oder sechs Jahren in Österreich leben, einen Antrag auf eine Staatsbürgerschaft stellen können, halte ich für richtig." - Werner Kogler findet den SPÖ-Vorschlag gut und will mit der ÖVP verhandeln.

"Die ÖVP ist Garant dafür, dass es zu keiner Entwertung der Staatsbürgerschaft kommt." - Sebastian Kurz mit einer klaren Absage an SPÖ und den Koalitionspartner.

"Die Links-Parteien wollen mittels Masseneinbürgerungen die politischen Mehrheitsverhältnisse im Land ändern." - ÖVP-Klubchef August Wöginger fürchtet sich vor der SPÖ, aber auch vor dem grünen Koalitionspartner.

"Das Verbreiten von Unwahrheiten ist ein Muster der Rechtspopulisten und zeigt, wie tief die einst staatstragende Partei ÖVP unter Skandal-Kanzler Kurz gesunken ist." - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch ortet "Angstmache und Desinformation" beim türkisen Klubchef.

"Es tut nirgendwo weh, ich bin ja nicht von der Sado-Maso-Truppe." - Kogler hat keine Regierungsschmerzen.

"Man gewinnt schon den Eindruck, dass es hier eine mittlerweile völlig abgehobene Politelite gibt, die meiner Meinung nach komplett die Bodenhaftung verloren hat und den Staat als ihr Eigentum betrachtet." - NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger hat keine Chats á la Thomas Schmid am Handy.

"Jetzt seid ihr dran" - Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) sperrt für die "Jungen" die Clubs auf.

"Es kann getanzt, gefeiert, geheiratet werden." - Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) frohlockt.

"Die stabile und weiterhin sinkende Infektionslage erlaubt uns die Maskenpflicht abzuschaffen." - Die Maske fällt auch in den Klassen, verkündet Heinz Faßmann.

"Die nächste große Aufgabe wird dann die Impfung für die Kinder ab zwölf Jahren sein." - Mückstein blickt schon weiter.

"Ich gehöre nicht zu den Staudenhockern, nach dem Motto: Wer sich zuerst bewegt, hat schon verloren." - Kickl-Kritiker Manfred Haimbuchner vertritt "gern offen und auch laut" seine Meinung.

"Wir haben einen folkloristischen Zugang zur Korruption." - Martin Kreutner, früherer Leiter der internationalen Antikorruptionsakademie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.