Nach Irland-Referendum: Homo-Ehe auch in Österreich?

Nach Irland-Referendum: Homo-Ehe auch in Österreich?

Irland hat als erstes Land per Referendum für eine Verfassungsänderung zur Einführung der Homo-Ehe gestimmt. In Österreich haben gleichgeschlechtliche Paare bisher nur die Möglichkeit zu einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Gut 62 Prozent der Iren votierten letztes Wochenende für die Gleichstellung Homosexueller.

Soll die Homo-Ehe auch in Österreich eingeführt werden?

  • Ja, wird endlich Zeit.
    83,03%
  • Nein, bin dagegen.
    16,26%
  • Dazu habe ich keine Meinung.
    0,71%

Zeitenwende

Wahlberechtigt waren rund 3,2 Millionen Iren. Sie konnten Freitag letzter Woche über eine Verfassungsänderung abstimmen, wonach Ehen künftig unabhängig vom Geschlecht geschlossen werden dürfen. Der Triumph des Ja-Lagers bedeutet für Irland eine Zeitenwende. Bis 1993 stand Homosexualität in Irland noch unter Strafe . Seit vier Jahren können Schwule und Lesben ihre Partnerschaften zwar eintragen lassen, eine wirkliche Gleichstellung mit heterosexuellen Paaren blieb ihnen - wie in Österreich - aber bisher verwehrt.

Eingetragene Lebenspartnerschaft in Österreich

Mit dem Ergebnis ist Irland das weltweit 19. Land, das die Homo-Ehe einführt. In Europa sind es derzeit 13. In Österreich haben gleichgeschlechtliche Paare die Möglichkeit zu einer eingetragenen Lebenspartnerschaft , die aber nicht mit den gleichen Rechten wie eine Ehe ausgestattet ist.