Nach Istanbul-Anschlag: Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen Wien

Kontrollen am Atatürk-Flughafen am Mittwoch.

Kontrollen am Atatürk-Flughafen am Mittwoch.

Innenminister Wolfgang Sobotka kündigte verstärkte Streifentätigkeit an.

Nach dem Terroranschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul hat Österreich seine Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen Wien weiter erhöht. "Daher haben wir sofort angeordnet, auch verstärkte Streifentätigkeiten am Flughafen" durchzuführen, teilte Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Mittwoch per Videobotschaft mit.

Zudem seien die Sicherheitskräfte "auf die besondere Situation hingewiesen" und aufgefordert worden, "allen verdächtigen Wahrnehmungen sofort nachzugehen", so Sobotka in dem Video auf seiner Facebook-Seite weiter.

Bei dem Anschlag am Dienstagabend hatten drei Selbstmordattentäter insgesamt 36 Menschen getötet. Die türkische Regierung vermutet die radikalislamische Miliz "Islamischer Staat" (IS) hinter dem Attentat.