SPÖ: Neo-Kanzler Christian Kern besetzt vier Positionen neu

Christian Kern baut sein Kabinett um

Christian Kern baut sein Kabinett um

Das neue SPÖ-Regierungsteam steht. Neben dem designierten Kanzler

Der prominenteste Name im SPÖ-Regierungsteam ist die Vorsitzende der Rektoren-Konferenz Sonja Hammerschmid , die Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek ablöst. Deren Frauenagenden gehen an Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.

Zweiter prominenter Neuzugang für die Regierung ist Thomas Drozda , Generaldirektor der Vereinigten Bühnen, der sich statt Josef Ostermayer als Kanzleramtsminister unter anderem um die Kulturagenden kümmern wird. Das Infrastrukturressort übernimmt von Gerald Klug der bisherige steirische Verkehrslandesrat und langjährige EU-Parlamentarier Jörg Leichtfried .

Staatssekretärin mit Migrationshintergrund

Schließlich kommt es noch zu einem Wechsel im einzigen Staatssekretariat . Sonja Steßl wird durch Muna Duzdar ersetzt. Mit der Juristin und Wiener Landtagsabgeordneten wird erstmals eine Person mit Migrationshintergrund in einer vergleichbaren Stellung auf Bundesebene berufen. Ihre Eltern sind Palästinenser.

Weiter ihre Ämter behalten neben Oberhauser Sozialminister Alois Stöger und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil.

Erster Medien-Auftritt von Kern

Der frisch gewählte SPÖ-Chef Christian Kern hat in seinem ersten Medien-Auftritt den Willen zur Zusammenarbeit mit der ÖVP hervorgestrichen: "Wir werden unsere Hand ausstrecken insbesondere gegenüber unserem Koalitionspartner", kündigte er in einer Pressekonferenz nach dem Parteivorstand an.

Die Reaktionen zur Kern-Rede im Netz: