profil-Morgenpost: Zen oder die Kunst, chinesische Teigtascherl zu ignorieren

profil-Morgenpost: Zen oder die Kunst, chinesische Teigtascherl zu ignorieren

Guten Morgen!

Sebastian Hofer

Sebastian Hofer

Es tut sich viel und es tut sich doch nicht so viel, sagt Christian Rainer im jüngsten profil-Podcast-Gespräch mit Innenpolitik-Ressortleiterin Eva Linsinger. Unser Herausgeber spricht natürlich vom innenpolitischen Geschehen der vergangenen drei, vier Tage, in denen zwar wieder einmal eine ziemliche Aufregung herrschte, die aber wieder einmal ziemlich folgenlos blieb, was aber auch wieder niemanden überrascht hat.

In der profil-Redaktion dagegen tut sich immer etwas, aber ganz besonders viel am Freitag, weil: Redaktionsschluss, letzter Drücker. Natürlich beschäftigen wir uns dabei auch mit dem Nationalratswahlkampf und seinen Schattenseiten, also Predigerpanne und Schreddergate, Rendizweifel und Kicklkrise.

Wir wollen aber schon auch ein wenig an morgen denken (und wir reden jetzt nicht von Samstag): Wie tickt eigentlich die Jugend von heute (und wir jeden jetzt nicht von Altkanzlern)? Was sind die Themen, die Unter-20-Jährige aktuell interessieren? Warum eigentlich? Werden sie die Welt verändern, und wenn ja: wann tun sie es endlich? Mehr dazu lesen Sie im kommenden profil, mehr über die Wiener Teigtascherl-Affäre in einer Gratistageszeitung Ihrer Wahl.

Wir wünschen Ihnen einen appetitlichen Tag!

Sebastian Hofer