Neue Regierung Faymann II: Die künftigen Minister und Staatssekretäre

Die neue Regierung

Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP), Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und dessen Frau Martina Ludwig-Faymann auf dem Weg zur Angelobung

Regierung Faymann II steht: Die Neuauflage von Rot-Schwarz steht und bringt aufseiten der ÖVP neue Köpfe, die Parteichef Michael Spindelegger am Donnerstagabend präsentierte. Ministerin für Jugend und Familie wird Meinungsforscherin Sophie Karmasin. Der Tiroler Andrä Rupprechter tritt die Nachfolge von Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich an. Als Justizminister designiert ist der Wirtschaftsjurist Wolfgang Brandstetter. Spindelegger selbst wird Finanzminister und löst Maria Fekter ab, neuer Außenminister wird der bisherige Staatssekretär Sebastian Kurz.

Mit der Präsentation des Regierungsteams der ÖVP durch Parteichef Michael Spindelegger am späten Donnerstagabend ist die provisorische Ministerliste der neuen Regierung komplett. Spindelegger und SP-Chef Werner Faymann werden heute bei Bundespräsident Heinz Fischer vorsprechen und dabei das Staatsoberhaupt offiziell über das Regierungsprogramm und die Ministerliste informieren.

Angelobung vorraussichtlich Montag
Fischer will in den folgenden Tagen Gespräche mit den neuen Regierungsmitgliedern führen. Die Angelobung der neuen Regierung wird Fischer voraussichtlich am Montag vornehmen. Ein genauer Termin dafür soll beim Gespräch mit Faymann und Spindelegger festgelegt werden. Am Dienstag dann könnte sich die neue Regierung bereits dem Nationalrat präsentieren.

DIE KÜNFTIGEN MINISTER und STAATSSEKRETÄRE des KABINETTS FAYMANN II::

SPÖ: Ministerien (bisher 6, künftig 6)

- Werner Faymann: Bundeskanzler
- Rudolf Hundstorfer: Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
- Gabriele Heinisch-Hosek: Unterricht, Frauen
- Alois Stöger: Gesundheit
- Gerald Klug: Landesverteidigung und Sport
- Doris Bures: Verkehr, Innovation und Technologie
- Josef Ostermayer: Kanzleramt (Medien, Beamte, Kunst und Kultur)

- Sonja Steßl: Finanz-Staatssekretärin

ÖVP: Ministerien (bisher 6, künftig 6):

- Michael Spindelegger: Vizekanzler, Finanzen

- Sebastian Kurz: Außenamt, Integration
- Johanna Mikl-Leitner: Inneres
- Reinhold Mitterlehner: Wirtschaft; Wissenschaft und Forschung
- Sophie Karmasin: Familienministerium
- Wolfgang Brandstetter: Justiz
- Andrä Rupprechter: Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
- Jochen Danninger: Finanz-Staatssekretär

(Red/APA)