Neues vom Geschlechterk(r)ampf

Neues vom Geschlechterk(r)ampf

Das auf vielen Ebenen diffizile Verhältnis zwischen Frauen und Männern bietet einen Schwerpunkt des aktuellen Heftes.

Eva Linsinger und Christa Zöchling gehen der Frage nach, woher der unmäßige Furor im Genderdiskurs rührt. Angelika Hager und Sebastian Hofer enthüllen, was Frauen und Männer am zuverlässigsten trennt: die Sprache. Christina Hiptmayr porträtiert den exklusivsten Männerbund der Republik, den Wiener Techniker Cercle. Christine Feist, Anna Giulia Fink und Robert Treichler unternahmen einen internationalen Streifzug durchs Gendergewirr, Stichwort schwangere Minister. Stefan Grissemann und Nina Schedlmayer recherchierten die Demontage traditioneller Geschlechterrollen in der Kunst – von George Sand bis Conchita Wurst.

Lesen Sie die Beiträge der profil-Redaktion zur Gender-Debatte in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper ( www.profil.at/epaper )!