© Udo Titz

Satire
06/29/2020

Rainer Nikowitz: 99 Luftballons

Nachdem Verteidigungsministerin Klaudia Tanner das Bundesheer quasi im Alleingang abschaffen wollte, musste sie zum Rapport beim Oberbefehlshaber.

von Rainer Nikowitz

Tanner: Jetzt san S'net so halbert! Sie san do a Grüner! Schwerter zu Pflugscharen! Sag mir, wo die Blumen sind! 99 Luftballons!

Van der Bellen: 99 Luftballons?

Tanner: Wenn i in de Achtziger in der Heustadldisco in Scheibbs zu dem abgerockt hab, hab i immer total pazifistische Gefühle kriegt. Unter anderem.

Van der Bellen: Es wär wegen der Verfassung. Da tät was von bewaffneter Neutralität drinstehen.

Tanner: A gehen S'! Verfassung! Der Basti sagt immer, ma soll da net so spitzfindig sein.

Van der Bellen: Ich bin aber grad da recht gern spitzfindig. Sie können net quasi im Alleingang des Bundesheer abschaffen. Wo simma denn?

Tanner: Im Alleingang eh net. Der Basti hat gsagt, i derf.

Van der Bellen: Darf ich Sie daran erinnern, dass der Bundespräsident der Oberbefehlshaber is?

Tanner: Aber Sie wissen ja, wie des bei uns is mit der Verfassung und der Realverfassung. Ober sticht Unter, des war scho immer so.

Van der Bellen: Und ich wär also in Ihrer persönlichen Realverfassung offenbar mehr der Unter.

Tanner: Was'n sunst?

Van der Bellen: Der Unter sagt Ihnen jetzt was: Ihre sogenannte Reform können Sie sich einrexen. Kommt net infrage.

Tanner: Was? Sie grüner Kriegstreiber, Sie!

Van der Bellen: I glaub, es wär jetzt Zeit für einen geordneten Rückzug.

Tanner: I hab vielleicht eine Schlacht verloren -aber net den Krieg! Der nächste Angriff kommt bestimmt!

Van der Bellen: Aus dem Hinterhalt?

Tanner: Wir san die ÖVP. Also woher sunst?