© Udo Titz

Österreich
12/14/2019

Rainer Nikowitz: Dingsbums

Wenn weiterhin nur so unbestimmt von den Koalitionsverhandlungen geredet wird, kennt sich ja bald gar keiner mehr aus!

von Rainer Nikowitz

Kurz: Sagst es heute du? Kogler: Was? Kurz: Na ja, wenn’s fragen. Die Journalisten. Wegen unserer Verhandlungen. Kogler: Was soll i sagen? Dass wir eh schon große … Ding gemacht haben? Kurz: So ungefähr. Kogler: Ja, klar. Sag i. Die Leut ham ja a Recht auf Information. Kurz: Pffft! Also zumindest vom Schmäh sind schon amal Welten zwischen euch und den Blauen! Kogler: I muss aber dann schon no dazusagen, dass es in den Verhandlungen andererseits auch substanzielle … Ding gibt! Kurz: Ich hab glaubt, die wären jetzt ausgeräumt. Diese … Ding wegen den Ding. Kogler: Na. So schnell dingsen die Dings net! Kurz: Was soll des heißen? Kogler: Jetzt auf amol fragst? I bin scho vor fünf Minuten ausgstiegen.

Es darf nichts nach ding dringen! Gefährdet alles den Verhandlungserfolg.

Kurz: Was war zuerst? Die Ding – oder das Ding? Und je nachdem muss man sich dann halt entscheiden. Meine Haltung dazu is ja klar. Kogler: Ding, oder? Kurz: Des hast aber net von mir! Kogler: Langsam werd i sowieso a immer besserer Geheimnisträger … Kurz: Weil du nix mehr dingst, oder? Das is sehr gut so, weil das is nämlich Teil der Message Control. Wie die drei Affen. Nix ding, nix ding – und nix ding! Kogler: Aber ob’s net do gscheiter wär, ma würd gewisse Dinge öffentlich diskutieren? Mit der Zivilgesellschaft oder so? Kurz: Neiiiiin! Es darf nichts nach ding dringen! Gefährdet alles den Verhandlungserfolg. Wegen der Querding! Kogler: I sag ja immer: Dingschüsse! Kurz: Wir sind halt doch sehr verschieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.