© Udo Titz

Österreich
05/20/2018

Rainer Nikowitz: Nein! - Doch! - Oooh!

Vor noch gar nicht so langer Zeit war die FPÖ ganz entschieden gegen CETA. Jetzt hingegen ...

von Rainer Nikowitz

Kunasek: Oiso wie jetzt? San wir bei CETA dafür oder dagegen? Strache: Was für a Frag! Dafür natürlich. Kunasek: Da bin i aber dagegen. Hofer: I war ja immer dafür, dass ma dagegen san. Jetzt dagegen bin i gar nimmer so dagegen, dass ma dafür san. Kunasek: Äh Was? Strache: Ganz einfach: De Schwarzen waren beim Rauchverbot dagegen. Also spricht nix dagegen, dass dafür wir jetzt da dafür san. Verstehst? Kunasek: Naa. Hofer: Jetzt stell di net bleder, als du bist! Kunasek: Was kann i dafür? Strache: Gegenfrage: War i net immer dei Fürsprecher? Kunasek: Im Gegenteil! Hofer: Des hast von deiner Fürsorglichkeit. I war immer dagegen, dass er für uns a Ressort führt. Du dagegen ... Strache: I dagegen? I dagegen??? Kunasek: A du bist jetzt do a dagegen? Strache: Naa! Für was reden wir da eigentlich? Des führt do zu nix. Kunasek: Jetzt kenn i mi frisch nimmer aus. Muss i jetzt dafür sein, dass ma dagegen san oder dagegen, dass ma dafür san? Hofer: Äh... Wart amoi HC? Strache: Für was kriegt's ihr fürstliche Gehälter? Wir san dagegen, dass ma dagegen san. Kunasek: I bin prinzipiell gegen doppelte Verneinungen. Da schleudert's mi immer. Strache: Also guat: Wir san net dagegen! Kunasek: Da bin i aber net dafür. Hofer: Und i bin dagegen, dass du net dafür bist. Kunasek: Dafür bin i dafür, dass du dagegen bist! Strache: Bravo. Jetzt bin i a ausgstiegen. Hofer: Und was mach ma jetzt? Strache: Wir heben de Händ, wann's de Schwarzen heben. Hofer: Guter Plan! Kunasek: Und bei der Gegenprobe?

Mehr zu diesem Thema