© Udo Titz

Österreich
05/20/2018

Rainer Nikowitz: Nein! - Doch! - Oooh!

Vor noch gar nicht so langer Zeit war die FPÖ ganz entschieden gegen CETA. Jetzt hingegen ...

von Rainer Nikowitz

Kunasek: Oiso wie jetzt? San wir bei CETA dafür oder dagegen? Strache: Was für a Frag! Dafür natürlich. Kunasek: Da bin i aber dagegen. Hofer: I war ja immer dafür, dass ma dagegen san. Jetzt dagegen bin i gar nimmer so dagegen, dass ma dafür san. Kunasek: Äh Was? Strache: Ganz einfach: De Schwarzen waren beim Rauchverbot dagegen. Also spricht nix dagegen, dass dafür wir jetzt da dafür san. Verstehst? Kunasek: Naa. Hofer: Jetzt stell di net bleder, als du bist! Kunasek: Was kann i dafür? Strache: Gegenfrage: War i net immer dei Fürsprecher? Kunasek: Im Gegenteil! Hofer: Des hast von deiner Fürsorglichkeit. I war immer dagegen, dass er für uns a Ressort führt. Du dagegen ... Strache: I dagegen? I dagegen??? Kunasek: A du bist jetzt do a dagegen? Strache: Naa! Für was reden wir da eigentlich? Des führt do zu nix. Kunasek: Jetzt kenn i mi frisch nimmer aus. Muss i jetzt dafür sein, dass ma dagegen san oder dagegen, dass ma dafür san? Hofer: Äh... Wart amoi HC? Strache: Für was kriegt's ihr fürstliche Gehälter? Wir san dagegen, dass ma dagegen san. Kunasek: I bin prinzipiell gegen doppelte Verneinungen. Da schleudert's mi immer. Strache: Also guat: Wir san net dagegen! Kunasek: Da bin i aber net dafür. Hofer: Und i bin dagegen, dass du net dafür bist. Kunasek: Dafür bin i dafür, dass du dagegen bist! Strache: Bravo. Jetzt bin i a ausgstiegen. Hofer: Und was mach ma jetzt? Strache: Wir heben de Händ, wann's de Schwarzen heben. Hofer: Guter Plan! Kunasek: Und bei der Gegenprobe?

Mehr zu diesem Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.