© Walter Wobrazek

Österreich
02/21/2017

Rainer Nikowitz: Trumpeter

Die FPÖ freut sich sehr, dass Donald Trump in den USA schon jetzt von Erfolg zu Erfolg eilt.

von Rainer Nikowitz

Vilimsky: Meinst, wenn sich die Leut anschauen, wie der Trump so tut, dass die glauben, wenn wir regieren täten, wären wir genauso? Strache: Na hoffentlich! Wenn die Leute sehen, wie souverän und umsichtig, aber gleichzeitig zielstrebig und intelligent unser Freund in Amerika agiert, dann kömma nur davon profitieren. Vilimsky: Na ja, i weiß net. Manchmal denk mir sogar i, dass der net alle beinand hat. Und wenn i mir des scho denken muaß. Kickl: Alles Fake News! Denen wollen doch kritische Köpfe wie wir net auf den Leim gehen, oder? Vilimsky: Ständig schimpft er allen und jeden. Strache: Was soll daran falsch sein? Vilimsky: Und er lügt andauernd. Kickl: Lügen, lügen. Des sind maximal a paar kleine Unschärfen, die den Blick auf das große Ganze net verstellen dürfen. Und des große Ganze heißt: Jetzt san mia am Ruder! Vilimsky: Manchmal krieg i richtig Angst, wenn i eam zuhör. Strache: Sag amoi, auf welcher Seiten stehst du überhaupt? Auf der des Systems oder des gesunden Menschenverstands? Vilimsky: Der Trump jedenfalls dürft auf keiner davon sein. Kickl: Aber selbst, wenn ma si des tatsächlich manchmal denken sollt, so im Stillen ... Strache: ... dürfen wir es auf keinen Fall laut sagen! Kickl: Außer natürlich, er stellt was ganz Arges an. Dafür hab i scho a Presseaussendung vorbereitet: "Im Licht der jüngsten Ereignisse möchte die FPÖ an das alternative Faktum erinnern, dass sie von Anfang an für Bernie Sanders war." Strache: Und sagt wer was anderes, ist das Fake News.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.