Rainer Nikowitz

Rainer Nikowitz

© Udo Titz

Satire
01/11/2022

Rainer Nikowitz: Das Wurmloch

Mit Herbert Kickl beim Wunderheiler seines Vertrauens.

von Rainer Nikowitz

Heiler: Ivermectin brauchen S'? Gut, dass mei Hausapotheken grad wieder voll is. Wenn's bei dem Reitstall nebenan net immer wieder vergessen würden, die Box vom Fury zuzusperren, wären sicher no mehr von meine Patienten scho tot. Ham S'leicht scho wieder Corona?
Kickl: Na, i nimm's jetzt a gegen was anderes.

Heiler: Gegen was denn?
Kickl: Na ja, wie soll i sagen. Manchmal fühl i mi so normal.

Heiler: Um Gottes willen! Wie oft treten diese Beschwerden auf?
Kickl: Eh nit oft. Aber i mach mir trotzdem Sorgen.

Heiler: Ka Wunder.
Kickl: I hab a keine Ahnung, wo i mi damit angsteckt hobn könnt. Jedenfalls bei niemand in meiner engeren Umgebung, so vül is sicher.

Heiler: Ham S'eh nur de ehrlichen Fernsehsender gschaut? Russia Today und so? Und eh nur den "Wochenblick" und unzensuriert.at glesen?


Kickl: Ja, i war total vorsichtig. I waaß wohl, wie leicht an dos passieren kann, das ma auf amol normal is. Und wie schwer ma dos wieder losbringt.

Heiler: I hab scho einige solcher Fälle ghabt.
Kickl: Und?

Heiler: Für die meisten hab i nix mehr tun können.
Kickl: Jessas! Bitte, helfen S'mir! Gibt's da net irgendwelche Globuli? Oder rechtsdrehendes Leitungswasser? Oder I trau mir's gar nit laut sagen.

Heiler: Was denn?
Kickl: A Impfung?

Heiler: Also wirklich! I bin neugermanischer Heiler, ka von der Pharmaindustrie gekaufter Wissenschaftsgläubiger! I hab einen hypokritischen Eid geschworen!
Kickl: Ja, aber...Was soll i denn jetzt machen?

Heiler: Vor allem: Nur net weitererzählen! Denken S'an die Stigmatisierung!
Kickl: Mehr Ivermectin. Schnell!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.