© Walter Wobrazek

Österreich
08/06/2017

Rainer Nikowitz: Vorzüglich

Das an sich Undenkbare ist geschehen: Josef Cap hat nach 34 Jahren im Parlament keinen sicheren Listenplatz mehr. Er braucht – wieder – Vorzugsstimmen. Viele.

von Rainer Nikowitz

Cap: Grüsssie, mein Name ist … Passant: I kenn Ihna eh. I bin nämlich schuld.

Cap: Woran denn? Passant: Dass Sie im Parlament san. I hab Ihna gwählt, im 83er-Jahr.

Cap: So wie 62.456 andere progressive Österreicher auch. Wer hätte damals ahnen können, dass … Passant: Sie sagen es. Wenn ma des nur gwusst hätt!

Cap: … dass daraus ane der glanzvollsten Parlamentarierkarrieren wird, die des Land jemals gsehen hat. Passant: Ah so. Des wollten S’ sagen.

Cap: Die Gschicht warat jetzt die: I brauchert wieder ordentlich Vorzugsstimmen, damit i ins Parlament kumm. Derf i mit Ihrer rechnen? Passant: Mein Gott, was war i damals jung!

Cap: Jaja, de Zeit vergeht. I kann mi no guat erinnern, wie i damals … Passant: Und deppert!

Cap: Äh … na ja, natürlich lernt ma des eine oder andere dazu. Passant: Wenn S’ des eh wissen, warum fragen S’ mi dann nach meiner Stimm?

Cap: Aber, haben Sie denn meine berühmten drei Fragen vergessen? Passant: Vor ungefähr 33 Jahr’, glaub i. Also eh so wie Sie.

Cap: I hätt aber jetzt drei neue, die meine momentane Situation ziemlich exakt abbilden und meine vielen Fans zweifellos dazu bewegen werden, mi zu unterstützen. Passant: Na dann lassen S’ amoi hören.

Cap: Erstens: Wie kumm i dazua? Passant: Aha.

Cap: Zweitens: Was soll i bitte sonst machen? Passant: Ja. Schwierig.

Cap: Und drittens: Wer zahlt ma dann den 95er-Brunello? Passant: Sie ham mi überzeugt.

Cap: Echt? Sie wählen also … Passant: … den Strache.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.