© Walter Wobrazek

Österreich
11/05/2017

Rainer Nikowitz: Weeping Song

Der noch amtierende Bundeskanzler machte mit einem Selfie vom Nick-Cave-Konzert Furore, denn: Er war unrasiert!

von Rainer Nikowitz

profil: Christian Kern im Abruzzen-Schlurf-Look? Müssen wir uns Sorgen machen? Kern: Wieso? Sie haben ja selber einen Dreitagebart. profil: Ich will auch nicht gewählt werden. Kern: Und ich wäre gern gewählt worden. profil: Besonders gut hat Ihnen beim Nick-Cave-Konzert nach eigenem Bekunden der „Weeping Song“ gefallen. Ist Ihnen denn immer noch zum Weinen? Kern: Sie vergessen die Zeile: „But I won’t be weeping long!“ profil: Fünf Jahre weinen reicht aber für eine ordentliche Dehydrierung. Kern: Ich bezweifle, dass es der Strache wirklich fünf Jahre mit dem Kurz aushält. profil: Sie vergessen, dass der Mann etliche Biermöpse hinter sich hat. Aber wie geht es denn jetzt mit Ihnen weiter? Kommt nach dem Bart die Harley? Oder sonstige Midlife-Crisis-Pflaster? Kern: Ich hab keine Krise. Ich freu mich auf die Opposition! profil: Vielleicht hätten Sie das schon vor der Wahl sagen sollen. Dann wären die Grünen noch drin. Warum wollen Sie eigentlich nicht Wiener Bürgermeister werden? Kern: Mein Vorgänger ist aus der Wiener Stadtpolitik gekommen und dann Bundeskanzler geworden. Und ich soll es umgekehrt machen? Wie würde denn das ausschauen? profil: Nach dem, von dem ohnehin jeder weiß, dass es in der SPÖ regiert. Kern: Pragmatismus? profil: Fast. Verzweiflung. Kern: Sie werden sehen: Wir werden aus der Wahl unsere Lehren ziehen und uns auch entsprechend verändern. Auch ich persönlich. profil: Aha. Was heißt das? Kern: Aufs nächste Konzert gehe ich mit Glockenhosen.