© Udo Titz

Österreich
08/26/2019

Rainer Nikowitz: Zählbare Erfolge

Die ÖVP kommt in Sachen Parteispenden einfach nicht zur Ruhe. Schuld daran ist natürlich schon wieder so eine Schmutzkübelkampagne.

von Rainer Nikowitz

Kurz: Des is jetzt aber blöd. Mit der Horten. Ich bin not amused! Blümel: Na ja, was soll i sagen … Oje!

Kurz: Mehr fallt dir dazu net ein, wenn i not amused bin? Blümel: Soll i dir eine kleine Amphore für die Tränen reichen, wie sie es damals beim Nero gmacht ham?

Kurz: Ich warne dich! Mei Laune wird net besser! Blümel: Is ja scho guat! Sicher is des schad, dass ma de Marie jetzt nimmer kriegen.

Kurz: Und vor allem, dass des genau jetzt aufkumman is … A Monat vor der Wahl! Mit diese peinlichen Raten, wie schaut denn des jetzt aus? Des kann alles ka Zufall sein. Blümel: Eh net.

I sag’s dir … Wenn i net so eine ungeheure Strahlkraft hätt!

Kurz: Zu diesem Zeitpunkt kann des nur passieren, weil i schon wieder amoi zum Opfer einer üblen Schmutzkübelkampagne werde! Blümel: Oder aber möglicherweise auch, weil wir die Spenden von der Horten jetzt gemeldet ham.

Kurz: Was? Warum hätten wir so was tun sollen? Blümel: Na ja … Weil ma miassn?

Kurz: Pffft! Wie wenn uns des sonst so beeindrucken tät! Blümel: Nach de Festplatten hab i mir denkt, ma sollt vielleicht …

Kurz: Denkt, denkt … Es wird vü z’vü denkt in dera Partei! Und vü zu wenig gefolgt! Zusammengefasst heißt des also: Wir ham uns in dieser Gschicht selber besudelt? Blümel: Theoretisch könnt ma des so sagen, aber …

Kurz: Des wird ja immer schöner! Sabotage quasi! I sag’s dir … Wenn i net so eine ungeheure Strahlkraft hätt! Blümel: Eh. Aber wir stehen auch alle hinter dir! Kurz: Hoffentlich weit genug.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.